Fritz Steinigeweg

Fritz Steinigeweg (1922-2008) war Maler und Grafiker in Heilbronn.

Er wurde am 4. Dezember 1922 als Sohn des Schlossers Hermann Steinigeweg in Heilbronn geboren und wuchs bei den Eltern in der Salzgrundstraße 34 auf. Dort wird er 1940 erstmals als Grafiker genannt. Nach Kriegsdienst und Rückkehr aus der Kriegsgefangenschaft heiratete er 1947 in Heilbronn die Verkäuferin Elfriede Lochinger.1 Das Paar bewohnte in der Eythstraße 23 den 1. Stock im Haus der verwitweten Schwiegermutter Elisabeth Lochinger.2

Er entwarf u.a. das Plakat zum Heilbronner Wehnachtsmarkt 1949 und etwa zur selben Zeit auch ein Werbeblatt für Lucca-Limonadengrundstoffe, die von der Heilbronner Firma Steigerwald hergestellt wurden.

Auch 1954 ist er noch in der Eythstraße 23 verzeichnet.3 1955 zog er nach Sindelfingen. Dort verstarb er am 13. Mai 2008.

Plakat für den Heilbronner Weihnachtsmarkt 1949.4

Lucca-Werbeblatt.5

Werk in der Kunstsammlung Schmelzle

Inv. Nr. 2021.002: Matterhorn, 48 x 51 cm, Faserplatte.

Weitere bekannte Werke

Eibsee mit Zugspitze, Privatbesitz6

Heidelandschaft mit Schäfer, 49 x 59 cm, auf Faserplatte. 2021 im Kunsthandel.7

Einzelnachweise

  1. Lebensdaten nach Auskünften von Walter Hirschmann, Stadtarchiv Heilbronn, Januar 2021.
  2. Adressbuch der Stadt Heilbronn 1950, S. 167.
  3. Adressbuch der Stadt Heilbronn 1954, S. 202.
  4. Stadtarchiv Heilbronn, Archivsignatur ZS-2462.
  5. Stadtarchiv Heilbronn, Archivsignatur D106-15.
  6. Mitteilung von Peter Eitel, 20. Mai 2021.
  7. Ebay.de, Artikelnr. 133746236933, Anbieter: Kunsthändlerin Annemone Astalosch (Arthome24 Vintage), Preis 119 EUR.