Josef Vater

Josef Vater (* 1897) war Kunstmaler aus Landskron im Schönhengstgau (heute: Lanskroun in Tschechien), der zuletzt in Stuttgart lebte.

Leben

Er wurde am 2. März 1897 in Landskron als zweiter Sohn des Goldarbeiters Emil Vater (1871-1955) und der Hermine Vater geb. Burziwal (1873-1932) geboren. Die Mutter starb in mittleren Jahren. Der betagte Vater Emil Vater kam nach der Vertreibung der Deutschen aus Tschechien 1945 nach Ludwigsburg, Sohn Josef verschlug es nach Stuttgart. In einem genealogischen Stammbaum der Familie Vater wird er auch “Bepi” oder “Pepi” genannt. Dort liest man außerdem: „Bepi hat Bilder gemalt. Er war kinderlos. Er hat in Stuttgart “reich” geheiratet, weshalb der ein oder andere aufs Erbe geschielt hat. Angeblich ein Haus in Stuttgart.“1

Da wahrscheinlich alle drei uns bekannten Werke Kopien nach älteren Gemälden sind, ist es gut möglich, dass Josef Vater prinzipiell nur als Kopist tätig war.

Werke in der Kunstsammlung Schmelzle

Inv. Nr. 2014.018: Frau am Brunnen, dat. 1961
Inv. Nr. 2024.019: Lesender Mann am Tisch („Sonntag ist’s“)

Weitere nachweisbare Werke

Christus am Brunnen, signiert “J. Vater Landskron”, 105 x 120 cm, Lwd., bei Roseberrys, London, 27. Februar 2024, Lot 301

Einzelnachweise

  1. Stammbaum Vater bei myheritage.de